Promotion

Das Promotionsstudium ist eine anregende und intensive Tätigkeit, in der junge Forscher ausgebildet werden, um signifikante, neue und eigenständig erarbeitete Forschungsbeiträge zu einem von ihnen gewählten Fachgebiet zu leisten. Dies geschieht durch Anleitung und Betreuung durch ihren Hauptberater und ihr Promotionskommittee, ist aber gleichzeitig eine sehr individualistische Tätigkeit.

Doktoranden sind Mitglieder der Graduiertenakademie, die vielfältige Beratungs-, Aktivitäten- und interdisziplinäre Qualifizierungsangebote anbietet.

Die meisten Doktoranden des IGW werden durch die Universität auf eine halbe oder zwei-Drittel-Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl angestelltt. Die Anstellung ist typischerweise für drei Jahre; sie kann auch länger sein, wenn mit der Anstellung eine Lehrverpflichtung einhergeht. Letzteres ist vorteilhaft, um Erfahrung zu sammeln, falls Sie eine universitäre Laufbahn oder ähnliche anstreben.

Zulassungsvoraussetzung ist ein guter oder sehr guter MSc-Abschluss (oder Äquivalent) in den Geowissenschaften oder einem verwandten Bereich. Fast alle Doktorandenstellen werden im Internet ausgeschrieben und im Wettbewerb vergeben.

Die Fakultät begrüßt Ihre Bewerbung!

Näheres regelt die Promotionsordnung.